Armut wegen Corona darf uns nicht kalt lassen

Avatar of SP Ostermundigen SP Ostermundigen - 29. März 2021 - Artikel Bantigerpost

Je länger die Pandemie dauert, desto gravierender werden die Folgen. Am härtesten trifft es Familien, die schon vorher mit niedrigen Löhnen nur knapp über die Runden kamen. Wenn sie wegen Kurzarbeit 20% weniger Geld zur Verfügung haben oder arbeitslos werden, rutschen sie in die Armut ab.

SP, Grüne und Gewerkschaften erwarten, dass auch die Gemeinde Ostermundigen hilft. Wir haben deshalb Vorstösse mit konkreten Aufträgen an den Gemeinderat eingereicht: Es sollen in enger Zusammenarbeit mit karitativen Organisationen wie z.B. Kirchen Lebensmittelgutscheine an bedürftige Personen und Familien abgegeben werden, die Bevölkerung soll über ihre Rechte bezüglich Unterstützungsmassnahmen zur Verhinderung von Armut informiert werden und die Gemeinde soll sich beim Kanton dafür einsetzen, dass pandemiebedingte Arbeitslosigkeit oder Sozialhilfeabhängigkeit keine Schlechterstellung bei Aufenthaltsbewilligungen und Einbürgerungen zur Folge hat.

In einer Krise braucht es Solidarität und soziale Gerechtigkeit – zentrale sozialdemokratische Werte.

Kathrin Balmer, GGR-Mitglied

Neuer Kommentar

0 Kommentare